ith logo
Buchpräsentation mit Podiumsdiskussion

Donnerstag, 26.5.2011, 18 Uhr
AK Bibliothek Wien für Sozialwissenschaften
1040 Wien, Prinz Eugen-Str. 20-22

Veranstaltet von International Conference of Labour and Social History (ITH) und Institut für Gewerkschafts- und AK-Geschichte der Arbeiterkammer Wien

Grenzenüberschreitende Arbeitergeschichte: Konzepte und Erkundungen
Hg. v. Marcel van der Linden unter Mitarbeit von Eva Himmelstoss, Leipzig: Akademische Verlagsanstalt 2010, 273 S.
Die in diesem Band gesammelten Beiträge beleuchten wichtige Aspekte der Arbeitergeschichte in einer globalen Perspektive. Sie versuchen geografische, zeitliche und disziplinäre Grenzen zwischen Geschichtsschreibung, Sozialanthropologie und anderen Sozialwissenschaften zu überwinden. Die Aufsätze wurden in vier Teile gruppiert: Erörtert werden methodologische und historiografische Fragen, die Entwicklung der weltweiten Textilindustrie seit dem 17. Jahrhundert, die Zusammenhänge zwischen Arbeitsmigration und der Integration ländlicher/agrarwirtschaftlicher Regionen in die Weltwirtschaft sowie ideologische und religiöse Neuorientierungen, die mit globalen Proletarisierungsprozessen einher gehen.

Zum Anlass der Präsentation dieses Buchs findet eine Podiumsdiskussion statt:
Ein Produkt, viele Arbeitsverhältnisse: Globale Güterketten und Produktionsnetzwerke in der Textilindustrie

Die Produktionsformen haben sich in den letzten Jahren auf globaler Ebene grundlegend verändert. Die Produktion von Waren und Dienstleistungen wird in Form weltumspannender Produktionsnetzwerke organisiert. Diese Güterketten bringen nicht nur die Fertigungsprozesse einer Ware, sondern auch ganz unterschiedliche Arbeitsverhältnisse der an diesen Fertigungsprozessen beteiligten Arbeiter/innen in Verbindung. Welche Folgen haben diese globalen Organisationsformen für die Arbeitnehmer/innenseite? Dieser Frage soll in einer historischen und in einer Gegenwartsperspektive auf die Textilproduktion nachgegangen werden.

Unter der Leitung von
Berthold Unfried (Historiker, Präsident der ITH) diskutieren:
Andrea Komlosy, Sozialhistorikerin am Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Universität Wien
Cornelia Staritz, Ökonomin an der Österreichischen Forschungsstiftung für Internationale Entwicklung
Gerald Kreuzer, Branchensekretär der Gewerkschaft PRO-GE, Vizepräsident des Europäischen Gewerkschaftsverbandes Textil, Bekleidung, Leder

Im Anschluss Brot und Wein.
Sie sind zu dieser Präsentation herzlich eingeladen!

Um Anmeldung wird gebeten unter:
sabine.lichtenberger@akwien.at oder Tel. 01/501 65-2326 DW